Prof. Dr. Thorsten Riemke-Gurzki
  • Global Institute for Digital Transformation

    Global Institute for Digital Transformation
  • Veranstalter Stuttgarter Sharepointforum

    Veranstalter des Stuttgarter Sharepointforums – das große Anwenderforum für SharePoint
  • Jurymitglied DiALOG-Award

    Mitglied der Jury des DiALOG Awards für nachhaltiges Informationsmanagement

Profil Prof. Dr. Thorsten Riemke-Gurzki

Thorsten Riemke-Gurzki ist Professor für Web-Technologien, insbesondere Unternehmensportale/Intranet und Usability, im Studiengang Online-Medien-Management an der Hochschule der Medien in Stuttgart. Prof. Dr. Riemke-Gurzki beschäftigte sich bereits Anfang der 90er Jahre mit dem gerade erst entwickelten World Wide Web und dem neu entstandenen Thema Intranet. Mit seinen Publikationen gehört er als bekannter Experte zu den Wegbegleitern und Pionieren in den Themenfeldern Web und Intranet.

Themenschwerpunkte

Die Themenschwerpunkte von Prof. Dr. Riemke-Gurzki liegen in den Gebieten Intranet Strategie und Design, Intranet Usability, Digital Transformation, interne Kommunikation und Corporate Culture.

Werdegang

Thorsten Riemke-Gurzki studierte Informatik mit dem Schwerpunkten Verteilte Systeme und Automatisierungstechnik an der Universität Stuttgart. Nach seinem Studium war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für parallele und verteilte Höchstleistungsrechner (IPVR) und später am Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT) der Universität Stuttgart.

Er war als selbständiger Berater und Trainer im Bereich Internet-/Intranet-Technologien und E-Business tätig. Er begann seine Promotion zum Doktor-Ingenieur (Dr.-Ing.) über Kundenportale im Rahmen seiner Tätigkeit als Senior Consultant/Researcher am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (Fraunhofer IAO) zunächst bei Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. e. h. mult. Dr. h. c. mult. Hans-Jörg Bullinger. Er beendete sie nach dem Wechsel von Hans-Jörg Bullinger als Präsident in die Fraunhofer-Zentrale bei Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E. h. Dr. h. c. Dieter Spath.

Während seiner Arbeit hat er maßgeblich an der Entwicklung der Portal Analyse und Design Methode (PADEM®) mitgewirkt. Als Projektleiter entwickelte er Strategien, Prozessarchitekturen und Portale für namhafte Konzerne und mittelständische Unternehmen.

Nach seiner Promotion wechselte Thorsten Riemke-Gurzki als Senior Consultant zu SAP Deutschland. Dort leitete er strategische Projekte in den Bereichen Unternehmensportale, neue SAP-Technologien und ERP Upgrades. Er zeichnete u.a. für zwei der ersten 20 Kundenprojekte der SaaS-Lösung SAP Business ByDesign im Auftrag eines Vorstandsbereichs und die Validierung der ersten Version des SAP Netweaver Composition Environments (Netweaver CE) verantwortlich.

Prof. Dr. Thorsten Riemke-Gurzki gehört zu den führenden Experten für Intranet und Kundenportale. Er ist Autor und Mitautor einer Vielzahl von Publikationen im Themenfeld Electronic Business und Intranet, unter anderem des Grundlagenwerks „Unternehmensportale und Intranet – konzipieren, realisieren, betreiben“ und der Trendstudie „Intranet Themen und Trends“.

Prof. Dr. Thorsten Riemke-Gurzki ist bei zahlreichen Veranstaltungen und Kongressen als Redner vertreten. In der Vergangenheit war er Mitglied verschiedener Programmkomittees u.a. der create10, dem Fraunhofer IAO Anwenderforum Unternehmensportale und anderen Veranstaltungen.

Er hat im Rahmen seiner Tätigkeit an der Hochschule der Medien das jährliche Stuttgarter Sharepointforum als ein branchenweites Top-Event etabliert. Er ist Mitglied der Jury des DiALOG-Awards (Enterprise Information Management – Zukunftsorientierte Struktur- und Anwenderkonzepte in den administrativen Unternehmensprozessen).

Prof. Dr. Thorsten Riemke-Gurzki als Redner oder Moderator bei Ihrem Event, Kongress oder Arbeitskreis? Sprechen Sie uns an.

Lehre

Prof. Dr. Thorsten Riemke-Gurzki lehrt in verschiedenen Themenfeldern im Bereich Online-Medien. Zu seinen Kernfächern gehören die Lehrveranstaltungen Unternehmensportale und Intranet, Web Engineering, Content Management, Mobile Medien und Usability.

Neben den klassischen Lehrformen setzt er auch neue Methoden, wie z.B. Video-based Training (VBT) und andere E-Learning Methoden ein. Sein besonderes Anliegen sind anspruchsvolle Praxisprojekte mit Unternehmen, die die Studierenden in eine reale Beratungssituation versetzen und dazu bringen, das eben erlernte in praktische Lösungen zu transferieren.